Arbeitsschutz, Digitalisierung

HSE-Software erfolgreich nutzen

Warum Sie Ihre Softwarelösung wie eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio behandeln sollten

6 Minuten   |     28.05.2021

Von Timo Kronlöf

Haben Sie schon mal versucht, Ihre Figur und Gesundheit in Bestform zu bringen? Dann wissen Sie, dass der Erwerb einer Mitgliedschaft im Fitnessstudio allein nicht ausreicht, um Erfolge zu erzielen. Natürlich spielt die Ausstattung des gewählten Studios eine Rolle, aber wie schnell Sie abnehmen und fit werden, hängt davon ab, wie effektiv Sie das vorhandene Equipment während Ihrer Trainingseinheiten einsetzen.

Wenn es um die Fitness Ihres Unternehmens – den Arbeits- und Gesundheitsschutz - geht, gilt derselbe Grundsatz. Viele Unternehmen erkennen das Potenzial von Software zur Verbesserung von Arbeitssicherheit und Rechtskonformität. Allerdings ist der Erwerb einer Softwarelösung – analog zur Mitgliedschaft im Fitnessstudio – allein kein Garant für Erfolg. Sie brauchen die richtige Motivation, das richtige Engagement und die richtige Unterstützung, damit sich die gewünschten Ergebnisse einstellen.

Ihr Weg zur richtigen HSE-Software

Finden Sie die HSE-Software, die zu Ihrem Unternehmen passt. Im Webinar erfahren Sie, welche Maßstäbe Sie setzen und worauf Sie bei der Auswahl achten sollten.


Jetzt ansehen!

 

Warum sich die Zusammenarbeit mit Experten lohnt

Viele Menschen vertrauen auf die Fähigkeiten eines persönlichen Fitness-Trainers, der Ihnen professionelle Unterstützung und das notwendige Fachwissen bietet. Unternehmen sollten dies bei ihrer Investition in HSE-Software ebenfalls in Betracht ziehen. Gute Software-Anbieter stellen Ihnen Experten zur Seite, die Ihnen bei der Festlegung Ihrer Ziele und der Erstellung eines maßgeschneiderten Plans zur Seite stehen. Dadurch stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Vorgaben erreichen, ohne Gefahr zu laufen, sich unrealistischen Erwartungen hinzugeben.

Es gibt Unternehmen, die bei der Zusammenarbeit mit Experten daran arbeiten, ihre Ziele und Pläne an bestehenden Standards auszurichten. Sie orientieren sich z. B. an der ISO 45001, der Safety Ladder, der Null-Unfall-Vision oder modernen Konzepten wie Safety II und Behavior Based Safety. Andere suchen ein System, das individuell zu ihrem Unternehmen passt. Wieder andere möchten die Fachexpertise lieber inhouse haben, anstatt die Unterstützung für HSE-Software extern auszulagern. Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie sich des Status Quos der Implementierung und Ausrollung Ihrer Softwarelösung bewusst bleiben, um den Bedarf an Expertise kontinuierlich zu beurteilen.
 

HSE-Software für 45001

ISO 45001

In unserem Whitepaper erhalten Sie Expertenwissen zur Zertifizierung nach ISO 45001 und erfahren, wie Sie Ihr Arbeitsschutzmanagementsystem Schritt für Schritt etablieren und optimieren.

 

Jetzt downloaden

 

Motiviert bleiben

Egal für welche Form der Zusammenarbeit mit Experten Sie sich entscheiden, es ist wichtig, dass Sie Ihre Arbeitsschutzziele nicht aus dem Auge verlieren. Um die Motivation zu erhöhen, sollten Ihre Experten kurz- und langfristige Ziele vorgeben, um den Arbeitsschutz in Ihrem Unternehmen systematisch voranzutreiben.

Etappenziele abzustecken ist deswegen so wichtig, weil Sicherheitskultur - ebenso wie Fitness - keine Modeerscheinung ist, sondern eine Lebensweise bzw. ein Unternehmensgrundsatz. Neue Prozesse und Werte sollten Ihrem Team in Fleisch und Blut übergehen, damit eine nachhaltig sichere Arbeitsumgebung entsteht. Dafür ist es auch wichtig, dass Sie verständlich machen, warum Sie in HSE-Software investieren.

Ein Großteil Ihres Erfolgs wird davon abhängen, wie gut Sie Ihre Ziele vermitteln können. Die gesamte Belegschaft muss verstehen, warum Sie HSE-Software einsetzen, wie Ihre Strategie davon beeinflusst wird und warum diese Teil Ihrer Unternehmens-DNA ist. Außerdem muss Ihre Führungsebene mit gutem Beispiel vorangehen und verstehen, dass die Verankerung einer Sicherheitskultur auch dazu beiträgt, dass sie ihre individuellen Ziele erreichen. Dies führt zu einem sogenannten „Halo-Effekt“, bei der die positive Sicherheitskultur der Führungskräfte auf andere Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen abfärbt.
 

Change-Management

Große Veränderungen bringen auch gewaltige Herausforderungen mit sich. Das ist nicht anders, als ein neues hartes Trainingsprogramm zu beginnen, wenn man nicht fit ist. Man hat zunächst ein ziemlich unangenehmes Gefühl und die Ziele, nach denen man strebt, scheinen meilenweit entfernt.

Erfolgsgeschichte Miba Einführung HSE Software

Erfolgsgeschichte Miba

„Wir standen vor der großen Herausforderung, Mitarbeiter rund um den Globus dazu zu bringen, Veränderungen anzunehmen und Vorfälle selbstständig zu melden. Die Einführung [der HSE-Software ...] brauchte zwischenmenschliches Fingerspitzengefühl.“  


Mehr erfahren

 

Daher ist es eine gute Idee, Ihre Arbeitssicherheitsstrategie in kleinere Ziele aufzuteilen und den Mitarbeitern fürs Erste einen klaren Fokus zu vermitteln. Ein solches Etappenziel könnte sein, Mitarbeiter ausfindig zu machen, die bisher wenig Begeisterung für Arbeitssicherheit zeigen und diese dazu zu bringen, sich mit Ihrer neuen Software auseinanderzusetzen.

Vielleicht engagieren Sie während der entscheidenden Anfangsphase sogar einen Berater, der intensiv mit den Mitarbeitern an einem erfolgreichen ersten Sprint in Sachen Arbeitssicherheit arbeitet.

Sinnvoll ist es, die Software schrittweise auszurollen und dies bei der Wahl der ersten Meilensteine zu berücksichtigen. Optimieren Sie z. B. mithilfe der Software-Lösung zunächst Ihr Incident Management. In der Regel hat jeder Mitarbeiter im Arbeitsalltag mit Unfall- oder Near-Miss-Meldungen Berührungspunkte. Für eine erste Prozessvereinheitlichung und überzeugende Vereinfachungen ist dieser Schwerpunkt daher besonders dankbar.

Genau wie bei einem guten Trainingsprogramm muss Ihr Unternehmen seine Ziele und Schwerpunkte regelmäßig anpassen, um zu verhindern, dass sich die Mitarbeiter langweilen und der Fortschritt stagniert. Es liegt in der Verantwortung der Führungskräfte, die Sicherheitsstrategie kontinuierlich zu überprüfen und den Mitarbeitern neue Ziele zu geben, um sie auf dem Weg zu sichereren Arbeitspraktiken motiviert zu halten.

Die richtige Ausrüstung finden

Zu Beginn betonte ich, dass Fitnessgeräte allein Sie nicht fit machen werden. Dennoch entscheidet auch die Qualität des verfügbaren Equipments darüber, wie schnell Sie Ihre Ziele erreichen. Nun, das ist beim Arbeitsschutz nicht anders.

Die besten "HSE-Fitnessstudios" verfügen neben diversen Modulen (z. B. Gefahrstoffe, Incident Management oder Legal Compliance) auch über eine mobile Variante und bieten Ihren Mitarbeitern damit ein digitales persönliches Training. Stellen Sie es sich wie einen Hometrainer vor. Die Mitarbeitenden nehmen einfach ihr Smartphone aus der Tasche und absolvieren ein kurzes Training, das heißt, sie verwalten und melden Unfälle oder Near-Miss-Situationen über eine App.

Und ebenso wie ein persönlicher Fitness-Trainer die Intensität des Trainings im Laufe der Zeit steigern wird, wird auch der gewählte Technologiepartner die Sicherheit durch stetige Weiterentwicklungen seiner Software Schritt für Schritt erhöhen. Dabei kommt es darauf an, dass Ihr Unternehmen die Mitarbeiter bei der Einführung solcher Neuerungen unterstützt, um das Vertrauen in die Software und die unternehmerische Sicherheitsstrategie zu stärken. Wichtige Voraussetzung für Change-Management im Arbeitsschutz ist, dass Sie Ihr HSE-Team dabei unterstützen, eine Sicherheitskultur von innen heraus aufzubauen. Stellen Sie sich vor, die Fachkraft für Arbeitssicherheit ist der Kursleiter einer Aerobic- oder Zumba-Klasse und Ihr Team nimmt am Kurs teil.

Die Auswahl und Implementierung der richtigen HSE-Software, sowie die Ausbildung der Führungsebene und Belegschaft mag nach einer Menge Arbeit klingen. Aber jeder, der jemals eine beträchtliche Menge an Gewicht verloren hat, wird Ihnen bestätigen: Es ist die Mühe wert. Orientieren Sie sich an den Erfahrungen, die andere Unternehmen Ihrer Branche mit der Einführung einer Softwarelösung für Arbeitsschutz gemacht haben. Wenn Sie den Stein erst ins Rollen gebracht haben, sind die besten Motivatoren dann die tatsächlich erzielten Ergebnisse, die Ihre Mitarbeiter gemeinsam feiern können: Weniger Arbeitsunfälle, (globale) Rechtssicherheit, bessere Workflows und effizienteres Arbeiten.

Aus Erfolgen lernen

Wollen Sie wissen, vor welchen Herausforderungen andere Unternehmen standen und wie eine HSE-Software sie unterstützen konnte? Stöbern Sie in den interessanten Erfolgsgeschichten unserer vielfältigen Kunden.


Jetzt lesen
 

 

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Arbeitsschutz

Prof. Amy Edmondson über psychologische Sicherheit

Arbeitsschutz und Sicherheitskultur: Im Interview für den Safety Management Trend Report 2021 spricht Harvard-Professorin Amy Edmondson über die Bedeutung von psychologischer Sicherheit.

Fachbeitrag lesen
Arbeitsschutz

Behavior Based Safety – Mit konstruktivem Feedback zu sicherem Verhalten

Prof. Christoph Bördlein von der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt spricht im Interview über verhaltensorientierte Arbeitssicherheit.

Fachbeitrag lesen
Arbeitsschutz, Compliance, Digitalisierung

Neuer Antrieb im HSE-Management

Miba legte die HSE- Softwareinführung als strategischen Change-Prozess an und konnte so Prozesse konzernweit vereinheitlichen. Jetzt mehr erfahren!

Success Story lesen

X