Umwelt & Nachhaltigkeit

ISO 14001 – Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Norm

Der internationale Standard für Umweltmanagementsysteme

8 Minuten

Ein aktives betriebliches Umweltmanagement trägt dazu bei, Luftverschmutzung zu reduzieren, Lebensräume zu erhalten und insgesamt die Umweltauswirkungen von Organisationen zu verringern – im Idealfall über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg. Um die umweltrelevanten Schwachstellen eines Unternehmens zielgerichtet aufzudecken und zu beseitigen, ist es notwendig, die entsprechenden Maßnahmen mittels eines Umweltmanagementsystems (UMS) zu koordinieren. Was sollten Unternehmen über den internationalen Standard für Umweltmanagementsysteme, ISO 14001, wissen?

Was ist die ISO 14001?

Die ISO 14001 ist ein weltweit gültiger und branchenunabhängiger Standard für die Einführung und kontinuierliche Verbesserung eines betrieblichen Umweltmanagementsystems (UMS).  Ein UMS dient der Steuerung einer Organisation zur kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung. Es regelt die dafür erforderlichen Prozesse, Verantwortlichkeiten und Dokumentationen und bringt diese in ein strukturiertes und systematisches Gesamtkonzept.

Gut zu wissen!
  • Die ISO 14001 ist nicht die einzige Norm für betriebliches Umweltmanagement. Es existiert eine ganze ISO 14000er-Familie mit weiteren Normen als Hilfestellungen für die Umsetzung der ISO 14001 (z. B. durch die Leitfäden ISO 14004 und 14005) oder für die Umsetzung spezifischer Anforderungen (z. B. durch die ISO 14031 zur Umweltleistungsbewertung bzw. die ISO 14063 zur Umweltkommunikation).
     

Wie ist die ISO 14001 aufgebaut?

Die ISO 14001 existiert bereits seit 1996 und wird seit ihrem Bestehen regelmäßig überarbeitet. Im Jahr 2012 führte die ISO (International Organization for Standardization) eine einheitliche Gliederung für alle Managementsystem- Normen ein, die auch für die ISO 14001 übernommen wurde. Die eingeführte High Level Structure (HLS) umfasst zehn Kapitel:
Kapitel 1–3 beinhalten einführende Informationen zur jeweiligen Norm:

  • den inhaltlichen Anwendungsbereich 

  • Verweise zu anderen Normen

  • Begriffsdefinitionen

Kapitel 4–10 beschreiben basierend auf dem Plan-Do-Check-Act-Zyklus (PDCA-Zyklus) die Anforderungen an das jeweilige Managementsystem.

  • Die High Level Structure (HLS) umfasst einführende Informationen zur jeweiligen Norm sowie basierend auf dem Plan-Do-Check-Act-Zyklus (PDCA-Zyklus) die Anforderungen an das jeweilige Managementsystem. | © shutterstock: sfio cracho

Plan-Do-Check-Act-Zyklus der ISO 14001

PLAN

Kapitel 4: Kontext der Organisation
Um den Kontext der Organisation darzustellen, müssen die externen und internen Themen, die für ein UMS relevant sind, sowie die dazugehörigen interessierten Parteien analysiert werden. Auf dieser Basis sind der Anwendungsbereich sowie die zu berücksichtigenden Prozesse des UMS festzulegen.


Kapitel 5: Führung
Die oberste Leitung ist nicht nur dafür verantwortlich, die Umweltpolitik und die erforderliche Organisationsstruktur festzulegen, sondern muss auch durch die Übernahme weiterer Aufgaben Engagement und Verpflichtung zeigen. Hierzu gehört zum Beispiel die Unterstützung von Mitarbeitern und Führungskräften bei der Umsetzung des UMS sowie die Förderung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses durch konkrete Maßnahmen.


Kapitel 6: Planung
Die umweltrelevanten Risiken und Chancen sind zu ermitteln und entsprechende Maßnahmen abzuleiten. Außerdem müssen Organisationen ihre Umweltaspekte, d. h. die Wechselwirkungen mit der Umwelt, bestimmen und bewerten. Umweltziele und -maßnahmen müssen an bedeutenden Umweltaspekten ansetzen, um diese zu reduzieren. Umweltrechtliche und andere Verpflichtungen sollten analysiert und umgesetzt werden.

DO

Kapitel 7: Unterstützung
Um das UMS effektiv zu unterstützen, müssen natürlich die erforderlichen Ressourcen bereitgestellt werden. Dies umfasst auch den Aufbau und die Weiterentwicklung umweltbezogener Kompetenzen. Für die interne und externe Kommunikation sind geeignete Prozesse festzulegen und zu dokumentieren.


Kapitel 8: Betrieb
Umweltrelevante Prozesse müssen mit dem Ziel der Verminderung der Umweltbelastung gesteuert werden. Dazu zählen nicht nur die eigenen, sondern auch vor-, nach- und ausgelagerte Prozesse sowie Prozesse von Vertragspartnern. Der Fokus liegt hier auf der gesamten Wertschöpfungskette. Außerdem sind Maßnahmen für die Notfallvorsorge zu treffen.

CHECK

Kapitel 9: Bewertung der Leistung
Ob sich die Umweltleistung verbessert hat, wird durch Überwachung, Messung, Analyse und Bewertung wichtiger Systemparameter überprüft, aber auch mittels der Durchführung interner System- und Compliance-Audits und regelmäßiger Managementbewertungen.

ACT

Kapitel 10: Verbesserung
Durch das Aufdecken und Abstellen von Nichtkonformitäten sollen das UMS und die Umweltleistung fortlaufend verbessert werden.

Wie lange dauert die Implementierung der ISO 14001?

Erfahrungen zeigen, dass die Einführung eines Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 ca. 12 Monate erfordert.

  • Die Einführung eines Managementsystems Projektcharakter und sollte auch als solches behandelt werden. | © iStock: PeopleImages

Welche Schritte sind für die Einführung von ISO 14001 empfehlenswert?

Die Etablierung und Aufrechterhaltung eines Managementsystems stellen Organisationen immer vor Herausforderungen. Sie müssen Verantwortliche definieren, Prozesse aufbauen bzw. anpassen, die Dokumentation gewährleisten und im Falle einer gewünschten Zertifizierung die Konformität mit dem zugrundeliegenden Standard herstellen. Aus diesem Grund hat die Einführung eines Managementsystems Projektcharakter und sollte auch als solches behandelt werden. Für das Projekt zur Einführung eines UMS empfehlen sich folgende Umsetzungsschritte:

Vorbereitung auf die Einführung von ISO 14001

  • Informations-/Entscheidungsphase

  • Teambuilding und -schulung

  • Projektplanung

  • Kick-off (Mitarbeiter informieren)

Umsetzung der Einführung von ISO 14001

  • GAP-Analyse: Anforderungen der ISO 14001 vs. bestehender Regelungen im Managementsystem

  • Überwachung der Maßnahmenumsetzung

  • Interne Kommunikation erreichter Meilensteine

Zertifizierung nach ISO 14001

  • Durchführung eines internen Audits

  • Angebote zur Durchführung der Zertifizierung einholen

  • Zertifizierungsaudit (separat oder integriert) durchführen.

Wo erhalte ich weitere Informationen zur ISO 14001?

Die Norm DIN EN ISO 14001:2015-11 kann ab 152,79 € (inklusive Mehrwertsteuer) auf der Seite www.beuth.de heruntergeladen werden. Vorab empfiehlt es sich, weiterführende kostenlose Quellen, wie z.B. Whitepaper und Webinare zu Rate zu ziehen.

Whitepaper ISO 14001

Benötigen Sie eine konkrete Anleitung zur Umsetzung der Vorbereitungs-, Umsetzungs- und Zertifizierungsphase? Laden Sie unser kostenloses Whitepaper herunter. Es umfasst außerdem eine Kosten-Nutzen Aufstellung sowie umfangreiche Checklisten für die Einführung der internationalen Norm.

Whitepaper downloaden!

Weitere Beiträge, die Sie interessieren könnten

Umwelt & Nachhaltigkeit

Neuerungen der ISO 14001

Erfahren Sie in diesem Video, was die Neuerungen der ISO 14001 sind und wie Sie diese effektiv umsetzen.

Video ansehen
Audits, Umwelt & Nachhaltigkeit

Whitepaper ISO 14001

Kompaktes Expertenwissen zur ISO 14001 Zertifizierung. Leicht verständlich aufgearbeitet mit Checklisten und konkreter Implementierungsplanung. Ihr Wegbegleiter zum internationalen Standard für Umweltmanagementsysteme.

Whitepaper downloaden
Umwelt & Nachhaltigkeit, Arbeitsschutz

Erfolgreicher Arbeitsschutz: Ihr Weg zur richtigen HSE-Software

Stärken Sie mit einer HSE-Software langfristig Ihren Arbeitsschutz im Unternehmen. Erfahren Sie im Video, wie Sie die richtige HSE-Software für Ihr Unternehmen auswählen!

Video ansehen