Quentic spendet für Hilfsmaßnahmen nach der Hochwasser-Katastrophe

06.12.2021

[Translate to Österreichisch:]

[Translate to Österreichisch:]

Jedes Jahr führt der SaaS-Lösungsanbieter Quentic eine große Anwenderumfrage durch, um die Bedürfnisse seiner User besser zu verstehen. Das gesammelte Feedback wird ausgiebig ausgewertet und fließt in die weitere Produkt- und Serviceentwicklung ein. Als Dankeschön für das Engagement der Community spendet Quentic für jeden ausgefüllten Fragebogen an ein gemeinnütziges Projekt, das die Themen Arbeitssicherheit, Umweltschutz oder Nachhaltigkeit unterstützt. 

Durch die rege Teilnahme an der Anwenderumfrage 2021 kam dieses Mal ein Betrag von insgesamt 2.500 € zusammen. Die Spende geht an das aus 20 Hilfsorganisationen bestehende Bündnis Aktion Deutschland Hilft, das sich seit dem Sommer für die Hochwasser-Katastrophen-Hilfe in Deutschland einsetzt. 

Im Juli und August 2021 haben Unwetter und Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sowie in anderen Teilen West- und Mitteleuropas eine seit Jahrzehnten nie dagewesene Zerstörung angerichtet. Wochenlang organisierten Hilfsorganisationen Notunterkünfte, suchten nach Vermissten und leisteten medizinische Hilfe. Auch Monate später helfen die Einsatzkräfte noch beim langwierigen Wiederaufbau und unterstützen die betroffenen Menschen. Mit Beginn des Winters und den fallenden Temperaturen werden derzeit finanzielle Mittel für Übergangsunterkünfte und Heizgeräte benötigt. 

„Die Hochwasserkatastrophe im Sommer hat uns und unsere Community erschüttert. Gleichzeitig war es tröstlich zu erleben, wie viel Aufmerksamkeit und Engagement das Thema erregt hat. Wir sind froh, mit unserer Spende ebenfalls einen kleinen Beitrag zur langfristigen Bewältigung der Krise leisten zu können“, sagt Markus Becker, CEO von Quentic.

X